Aufgrund der aktuellen Situation sind wir dazu angehalten, bestimmte Maßnahmen zu beachten, um einen Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können. Dazu sind die folgenden Regeln einzuhalten, Die Belehrung und den Fragebogen finden Sie am Ende dieser Seite zum herunterladen und ausdrucken!

 
          Jegliche Kontakte, Berührungen, Abklatschen etc. sind untersagt.

Die Nies- und Hustenetikette muss stets eigehalten werden

Das Tragen des Mund- und Nasenschutzes ist in der Schwimmhalle verpflichtend! (Für Trainer, Sportlerinnen und Sportler endet diese am Schwimm- und Badebecken).

Der Zutritt in die Schwimmhalle ist nur den Sportlerinnen und Sportlern gestattet. Bei Kindern bis einschließlich zehn Jahren ist der Zugang einer Begleitperson in die Schwimmhalle zur jeweiligen Trainingseinheit gestattet. Ein Zutritt zum Schwimm- und Badebecken ist nicht gestattet.

Der Einlass der Sportlerinnen und Sportler erfolgt nur über den Haupteingang und wird dort kontrolliert.

Der Einlass erfolgt ausschließlich 15 Minuten vor Beginn des Trainings, zu den Zeiten welche den Sportlerinnen und Sportlern zugeteilt sind.

Das Aufhalten vor der Schwimmhalle in Gruppen ist nicht gestattet. Zuschauen beim Training kann ebenfalls nicht erlaubt werden. Bitte bringen Sie Ihr Kind und holen Sie es nach dem Training wieder ab.

Der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Sportlerinnen und Sportlern während des Trainings ist einzuhalten.  

Der Mindestabstand zwischen den Personen von mindestens 1,50 Meter ist auch im Toilettenbereich, Umkleiden und Duschräumen unbedingt einzuhalten.

          Das Duschen und Haare föhnen nach dem Training ist nicht erlaubt !

Die zulässige Anzahl der gleichzeitig im Becken befindlichen Sportlerinnen und Sportlern orientiert sich an den Wasserflächen der jeweiligen Becken. Auf einer 25m-Bahn sind max. 7 Personen gleichzeitig zulässig (50m-Bahn max. 14 Personen).

          Ein Aufschwimmen sowie Körperkontakt sind zu vermeiden.

Bei Verdacht auf einen Krankheitsfall mit Krankheitssymptomen auf SARS-CoV-2 (Fieber, Husten, Geschmacksverlust) besteht Meldepflicht!

 


Verantwortlich für die Umsetzung in den Bädern sind die Nutzer (Übungsleiter/ Trainer). Die Einhaltung des Hygienekonzeptes wird stichprobenartig durch den Betreiber kontrolliert.

Die Haus- und Badeordnung der Sportbäder Leipzig GmbH wurde ergänzt. (Stand 08.06.2020).

 

Bitte lesen Sie die Belehrung aufmerksam durch und füllen Sie nachfolgenden Fragebogen wahrheitsgemäß aus.

Dieser ist vor dem ersten Training am Haupteingang der Schwimmhalle abzugeben. Bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten  14 Lebensjahr ist der Fragebogen durch eine/n Sorgeberechtigte/n zu unterschreiben!

Ohne diesen Fragebogen ist kein Zutritt und keine Teilnahme am Training möglich!

 

 

Hier finden Sie die Belehrungen und Formblätter zum herunterladen und ausdrucken:

 

 

   Belehrung

 

   Fragebogen zur Belehrung

 

   Ergänzung zur Haus- und Badeordnung der Leipziger Sportbäder GmbH